Home KontaktSuche SitemapImpressumDatenschutz
[ Über uns ]
[ News ]
[ Produkte ]
[ Bäder ]
[ Service ]
[ Netz ]
 
Informationen zur Novellierung des Erneuerbare-Wärme-Gesetz

Seit 2008 gilt in Baden-Württemberg das Erneuerbare-Wärme-Gesetz für Altbauten, kurz EWärmeG. Das Ziel: den Anteil erneuerbarer Energien bei der Wärmeversorgung weiter steigern und damit den CO2-Austoß verringern.

Ab dem 01.07.2015 fordert das EWärmeG für bestehende Gebäude einen Pflichtanteil von 15% erneuerbarer Energien für die Deckung des Wärmebedarfs. Bisher betrug der Pflichtanteil 10%. Betroffen sind Eigentümer bestehender Wohn- und Nichtwohngebäude, bei denen der Heizkessel ausgetauscht wird.

Mit unserem Erdgasprodukt albgas® bio10 und unserem Partner, der Energieagentur Zollernalb gGmbH, bieten wir Ihnen eine Möglichkeit, die vorgegebenen 15% zu erfüllen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Flyer sowie nachfolgendem Link.

Download Flyer EWärmeG
Link EWärmeG

Neue Wasserpreisstruktur zum 1. Januar 2015

Die Albstadtwerke machen die Wasserversorgung zukunftsstabil und gestalten dabei auch die Wasserpreise neu. Insbesondere wird die Wasserpreisstruktur wesentlich verursachungs- und sachgerechter ausgeprägt.

Mit unserem Tarifrechner können Sie sich Ihre Kosten bzw. Ersparnisse genau ausrechnen:

Informationen zur neuen Kennzeichnung von Wasserzählern

Mit dem Inkrafttreten des neuen Mess- und Eichgesetzes zum 01.01.2015 und die Anwendung der europäischen Messgeräterichtlinie 2004/22/EG bzw. DIN EN 14154 (MID), wurde die bisher bekannte Bezeichnung eines Wasserzählers "Qn" durch "Q3" ersetzt.

Die neuen Wasserzähler werden seit 2015 bei turnusmäßigen Wechseln oder bei Neuanlagen eingebaut.

Aus der unten stehenden Tabelle können Sie die Änderungen der Bezeichnungen entnehmen:

bisherige Bezeichnung: Qn (EWG)* in m³/h
2,5
6
10
15
40
60
100
150
neue Bezeichnung:
Q3 (MID)** in m³/h
4
10
16
25
63
100
160
250

*EWG = Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (alte EWG Messgeräte-Richtlinie)
**MID = Measuring Instruments Directive (neue europäische Messgeräte-
Richtline)

Turnusmäßiger Zählerwechsel

Anfang Mai beginnen die Albstadtwerke mit den turnusmäßigen Zählerwechseln in Albstadt.
Die Albstadtwerke halten sich dabei an die bundesweit geltenden eichrechtlichen Vorschriften.

Jeder Kunde wird vorab durch ein ausführliches Ankündigungsschreiben informiert, in welchem auch der Termin des Zählerwechsels genannt wird.

Die Albstadtwerke werden dies gemeinsam mit einer Fachfirma durchführen.
Albstadtwerke-Mitarbeiter sowie das Partner-Unternehmen weisen sich immer unaufgefordert mit ihrem Dienstausweis aus, bitte prüfen Sie diesen sorgfältig.
Es wird ausdrücklich davor gewarnt, Personen, die sich nicht ausweisen können, Zugang zum Haus zu gewähren.
Im Zweifelsfall kann sich der Kunde telefonisch vergewissern, ob es sich tatsächlich um einen Mitarbeiter der Albstadtwerke oder der Fachfirma handelt.

Bitte beachten Sie, dass Albstadtwerke-Mitarbeiter niemals Barzahlungen fordern, der turnusmäßige Zählerwechsel ist ohnehin kostenfrei.

Bei Rückfragen steht der technische Service der Albstadtwerke unter:
0800 1011573 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz) zur Verfügung.

Damit die Arbeiten zügig ausgeführt werden können, bitten die Albstadtwerke um einen freien Zugang zum Zähler. Für die Kooperation Ihrer Kunden sind die Albstadtwerke dankbar.

Unseriöse Telefongeschäfte

Wir sind hier.. und informieren!

Rund um Albstadt wurden in den letzten Tagen wieder Verdachtsfälle gemeldet. Bei allen Meldungen hat sich die Person am Telefon als die Albstadtwerke oder als Partner der Albstadtwerke ausgegeben. Die Telefonnummer war jeweils unterdrückt und den Kunden wurden Einsparmöglichkeiten im Falle eines Tarifwechsels versprochen.

Die Albstadtwerke GmbH warnt ausdrücklich vor derartigen Vertragsabschlüssen und weist darauf hin, dass die Mitarbeiter der Albstadtwerke keine Telefon- und keine Haustürgeschäfte machen.

Bei derartigen Telefongesprächen sollte darauf geachtet werden, eine Bejahung zu vermeiden – die Telefonate werden meistens ohne Hinweis aufgezeichnet und unter Umständen nachträglich bearbeitet.

Bei Fragen oder Meldung eines Verdachtsfalls können Sie sich gerne an Frau Burggraf wenden: Stefanie.Burggraf@albstadtwerke.de.
 

Ihr Albstadtwerke-Team

Formularcenter der Albstadtwerke

In unserem Formularcenter finden Sie alle wichtigen Formulare als PDF zum Herunterladen oder auch auch gleich zum online Ausfüllen:

Zum Formularcenter

Änderung der Steuersätze für Saunaleistungen

Die Bäderbetriebsgesellschaft Albstadt mbH möchte Ihre Kunden darüber informieren, dass ab 01.07.2015 laut Bundesministerium der Finanzen der ermäßigte Steuersatz auf Saunaleistungen entfällt. Der Mehrwertsteuersatz wird folglich von 7 % auf 19 % angehoben. Betroffen sind somit auch unsere Bäder, die Sauna Einzelkarten für Erwachsene kosten zukünftig 11,20 EUR, Ermäßigte bezahlen 6,70 EUR.

Download Badeflyer gültig ab 01.07.2015

Hallenbad Ebingen - Änderung der Saunazeiten

Im Hallenbad Ebingen findet ab sofort donnerstags von 14:00 bis 21:00 Uhr eine Männersauna anstatt der gemischten Sauna statt.

Ihr Albstadtwerke-Team

Summertime ist Freibadtime

Das naturbad Albstadt eröffnet am 23.05.2015 die Freibadsaison, gleichzeitig hat das Hallenbad Ebingen ab diesem Zeitpunkt sonntags geschlossen.

Die Hallenbäder Langenwand und Onstmettingen bleiben ab dem 01.05.2015 geschlossen, die Wiedereröffnung soll nach den Sommerferien erfolgen.

Die Albstadtwerke bieten Ihnen mit dem naturbad eine attraktive Bademöglichkeit und freuen sich, Sie von Montag bis Sonntag jeweils von 07:00 bis 20:00 Uhr als Gäste begrüßen zu dürfen.

Ihr Albstadtwerke-Team

Änderung der Ergänzenden Bedingungen der Stromversorgung zum 1. Januar 2014

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen ist die Albstadtwerke GmbH (nachfolgend ASW genannt) und die Energie- und Wasser versorgung Bitz GmbH (nachfolgend EWB genannt) verpflichtet, Änderungen
der Ergänzenden Bedingungen öffentlich bekannt zu machen. Die Ergänzenden Bedingungen „Grund- und Ersatzversorgung Strom – Allgemeine Preise und Bedingungen“ ändern sich mit Wirkung zum 1. Januar 2014 für die ASW und die EWB wie folgt:

Veröffentlichung zur Änderung der Ergänzenden Bedinungen der Stromversorgung als PDF

Änderung der Ergänzenden Bedingungen der Gasversorgung zum 1. Januar 2014

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen ist die Albstadtwerke GmbH (nachfolgend ASW genannt), die Energie- und Wasserversorgung Bitz GmbH (nachfolgend EWB genannt), die Ferngasgesellschaft
Albstadt Gammertingen mbH (nachfolgend FAG genannt) und die Ferngasgesellschaft Albstadt Winterlingen mbH (nachfolgend FAW genannt) verpflichtet, Änderungen der Ergänzenden Bedingungen
öffentlich bekannt zu machen. Die Ergänzenden Bedingungen „Grund- und Ersatzversorgung Erdgas – Allgemeine Preise und Bedingungen“ ändern sich mit Wirkung zum 1. Januar 2014 für die ASW, die EWB, die FAG und die FAW wie folgt:

Veröffentlichung zur Änderung der Ergänzenden Bedinungen der Gasversorgung als PDF

Mit unserem albstrom bekennen wir uns zu der Region, in der wir aufgewachsen sind, in der wir leben und von der wir leben. Hier erfahren Sie mehr über unsere neuen albstrom-Tarife...

Klimaschutz ist jetzt ganz leicht. Denn mit Bioerdgas gibt es eine erneuerbare Energie, die unsere Umwelt schont und ohne Zusatzanlagen auskommt. mehr...
 
 
Albstadt.de
badkap.de